Virtuelle Kommunikation | 19. Januar 2021

Checkliste: Präsentieren in virtuellen Meetings

Sie halten einen Vortrag und möchten etwas präsentieren? Mit diesen 10 Praxis-Tipps in Bezug auf die Präsentation vermeiden Sie die größten Fettnäpfchen.

  1. Nutzen Sie zwei Bildschirme. Das hat mehrere Vorteile: Sie können auf einem Bildschirm das Videokonferenz-Fenster öffnen und während ihres Vortrags TN-Videos und den Chat im Blick behalten. Auf dem zweiten Bildschirm sind ihre Inhalte. So bleiben Sie entspannt und müssen nicht zwischen Fenstern hin und her schalten. Darüber hinaus können Sie auf dem externen, größeren Monitor optimal eine externe Webcam montieren, die auf Augenhöhe ist.
  2. Die Präsentation ist auf vielen Endgeräten nur sehr klein zu sehen. Achten Sie deshalb auf große Schrift (pt20) und wenig Text. Extratipp: Mit dem Nebeneinander-Modus (ZOOM) können die Teilnehmenden selbst entscheiden, wie groß Sprecher*in und Präsentation erscheinen.
  3. Den Fokus der Teilnehmenden zu lenken ist die größte Herausforderung, da sich für die Teilnehmenden grundlegende viele Ablenkungen anbieten. Nutzen Sie deshalb das Kommentierungstool, um die Aspekte hervorzuheben, über die sie gerade sprechen.
  4. Nutzen Sie Videos und Bilder, um Ihren Vortrag visuell interessanter zu machen – dadurch erhalten Sie auch mehr Aufmerksamkeit für das gesprochene Wort. Haben Sie viele Textfolien in hohem Tempo, besteht die Gefahr, dass die Teilnehmenden mehr lesen als zuhören – oder umgekehrt.
  5. Nutzen Sie vorbereitete Umfragen, um die Teilnehmer*innen einzubinden und zum Beispiel Thesen Ihrer Präsentation kritisch abzufragen. Nutzen Sie dazu je nach Zielgruppe interne Umfragetools des Videokonferenzprogramms, den Chat oder externe Tools wie Slido oder Mentimeter.
  6. Slido oder tweedback eignen sich ebenfalls gut, um während des Vortrags Fragen einzusammeln, durch das Publikum ranken zu lassen um diese dann in einem Q&A abzuarbeiten!
  7. Sie sind Teil Ihrer Präsentation: Ihr Gesicht sollte 1/3 des Bildschirms einnehmen. Eine gute Kamera auf Augenhöhe, gute Ausleuchtung und ein sehr gutes Mikro machen den entscheidenden Unterschied, wenn Sie optimal rüberkommen möchten.
  8. Lassen Sie sich von der Moderation mit der „Spotlight“ Funktion bei allen Teilnehmenden in den Vordergrund bringen.
  9. Nutzen Sie für Webinar-Präsentationen mit wenig Interaktion die Bild-in-Bild-Funktion und „erscheinen“ Sie so in Ihren Folien. Nun können Sie auf Inhalte wirklich zeigen – und sind besonders groß zu sehen. Dies funktioniert über das erweiterte Bildschirmteilen in ZOOM mit PowerPoint (Beta) oder über ein Kameraprogramm wie Logitech-Capture. Sie benötigen ebenfalls einen Greenscreen und einen schnellen Rechner.
  10. Senden Sie Ihre Präsentation vorab an den/die Moderator*in. Sollte bei Ihnen technisch etwas nicht funktionieren, gibt es so ein „BackUp“. Sie können sich nun schlimmstenfalls per Telefon einwählen und die Präsentation wird von der Moderator*in geteilt.
  11. Klären Sie vorher, wie Zeitmanagement und Fragerunden laufen. Einen guten virtuellen Timer finden Sie hier.
  12. Bitten Sie um einen Termin vor der Veranstaltung um die Interaktion mit der Moderation abzusprechen um Ihr technisches SetUp zu testen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer nächsten Präsentation und freue mich über Rückmeldungen und Anregungen!

Ihr Daniel Unsöld

Ähnliche Beiträge

Ihre Anmeldung

Herzlich willkommen! Sie haben sich entschieden, an einem Workshop teilzunehmen. Bitte schreiben Sie mir kurz, was Sie interessiert und auch für welches Datum Sie sich anmelden wollen. Ich werde Ihnen so bald wie möglich eine Antwort zukommen lassen.

Moderation
Teamtraining
individuelles Training

Ich möchte teilnehmen am Basismodul:
Basis I – Hard- und Software für virtuelle Meetings 01. Jun – 01. Jun
Basis II kompakt – Virtuelle Meetings moderieren 01. Jun – 01. Jun
Basis II Standardlänge – Virtuelle Meetings moderieren 01. Jun – 01. Jun
Basis II „Speed“ – Virtuelle Meetings moderieren 02. Jun – 02. Jun
Teamtraining: Zusammenarbeit im Home Office 07. Jun – 07. Jun

Ich möchte teilnehmen am Aufbaumodul:
Aufbau I – Moderation mit virtuellem Whiteboard 02. Jun – 02. Jun
Aufbau II – Moderation virtueller Konferenzen 03. Jun – 03. Jun
Aufbau III – „Blended“: Veranstaltungen on- und offline parallel gestalten 04. Jun – 04. Jun
Aufbau IV – Webinare gestalten und moderieren 05. Jun – 05. Jun
Feedback-Training: Virtuelle Veranstaltungen moderieren 05. Jun – 05. Jun

Nicht der passende Workshoptermin dabei?
Dann wählen Sie ihren Wunsch-Workshop aus und schreiben mir eine Notiz ins Nachrichtenfeld.
Ich informiere Sie gerne über weitere geplante Termine.

Ihre Kontaktdaten

Vielen Dank. Ihre Nachricht wurde verschickt.

Workshop und einzelne Module buchen

Infos zur Buchung

Wenn Sie sich für ein Training interessieren, können Sie sich auf dieser Seite vorläufig anmelden. Ich bestätige Ihnen per Mail den Eingang Ihrer Anmeldung und sende Ihnen praktische Informationen zu. Ihr Platz ist nur reserviert, wenn der Teilnahmebeitrag überwiesen wurde. Ich bitte deshalb darum, den Beitrag innerhalb von 7 Tagen nach der Bestätigung der Anmeldung zu überweisen. Falls der Betrag später eingeht, wird/werden der/die Plätze wieder offen. Wenn ein Platz dann wieder vergeben wird, gibt es eine Warteliste nach Eingang der Überweisung.