Allgemein | 23. Januar 2018

Was hat der Unsöld im letzten Jahr gemacht?

Der etwas flapsige Titel meines Jahresrückblicks scheint mir dieses Jahr nicht recht zu passen. Denn wie für viele Menschen in meinem Umfeld war auch für mich 2017 ein sehr gemischtes Jahr. Auf der einen Seite zwar beruflich ein erfolgreiches und befriedigendes Jahr, auf der anderen Seite aber privat schwierig mit zwei nahen Todesfällen innerhalb eines Monats im Frühjahr 2017. Meinen Vater und einen sehr nahen Freund zu verlieren hat mich sehr mitgenommen und ich bin immer noch dabei, diese Erfahrungen zu integrieren. Der Begriff „Trauerarbeit“ hilft mir, immer wieder offen zu sein, alle Gefühle zuzulassen, die da sein wollen.

Ich konnte im letzten Jahr selber erleben, was ich manchmal Coachees in Resilienz-Trainings vermittle: Dass Arbeit, dass ein Beruf in schwierigen Phasen eine stützende Funktion haben kann. Arbeiten gibt nicht nur Struktur und Ablenkung, sondern bietet die Möglichkeit, sich selbst als nützlich, produktiv und wertvoll zu erleben. Meine Arbeit als Coach, Moderator und Trainer ist auch für mich 2017 als innere Stütze wichtig gewesen und gewachsen. Viel ist dieses Jahr geschehen – trotz zwei Monaten Trauerauszeit im Sommer. Worüber ich mich besonders freue, ist, dass sich verschiedene Kooperationen vertieft haben: Mit GreenCampus, der Weiterbildungsagentur der Heinrich-Böll-Stiftung, mit der Beratungsagentur Journey2Creation, mit Campact und vielen anderen Organisationen, mit denen ich in diesem Jahr wieder zusammen arbeiten durfte, darunter der Senat Berlin, UNICEF, Meine Landwirtschaft, Stiftung Naturschutz Berlin und der BUND. Neben Kunden aus der Social Media-Branche wie Pinterest, Soundcloud, Zalando oder XING hat sich ebenfalls ein neuer Kundenstamm im gesundheitlich-sozialen Bereich aufgetan mit Kunden wie Gesundheit Berlin Brandenburg, der AWO oder der Charité. Kleinere Lehraufträge an der Humboldt-Universität, der Uni Dortmund und der Uni Kaiserslautern zählen zu den Highlights wie auch die Konzeption und Begleitung großer Veranstaltungen als Moderationstrainer und Moderator für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, den Ernährungsrat Berlin, die Deutsche Umwelthilfe oder UNICEF.

Ich bin dankbar für die vielen Menschen, die ich im individuellen Coaching und in Präsenz-, Moderations- und Durchsetzungstrainings begleiten durfte. Und für neue und alte Kolleg*innen, die mich fachlich und persönlich unterstützen.

2018 freue ich mich besonders darauf, die Zusammenarbeit mit bestehenden Partner*innen zu vertiefen und neue Kooperationen einzugehen – als Trainer, als Teamcoach oder Moderator. Ich habe Lust, gemeinsam Projekte zu entwickeln und anzugehen und freue mich über Ideen und Anregungen. Für mich wird 2018 ein Jahr des behutsamen Wandelns und der Transformation. Ich freue mich über Weggefährt*innen.

Ähnliche Beiträge

Ihre Anmeldung

Herzlich willkommen! Sie haben sich entschieden, an einem Workshop teilzunehmen. Bitte schreiben Sie mir kurz, was Sie interessiert und auch für welches Datum Sie sich anmelden wollen. Ich werde Ihnen so bald wie möglich eine Antwort zukommen lassen.

Moderation
Teamtraining
individuelles Training

Ich möchte teilnehmen am Basismodul:
Durchsetzungstraining für Frauen 04. Mai – 04. Mai
Moderationstraining 01. Jun – 01. Jun
Einführung in die Rhetorik 02. Jun – 02. Jun
Präsenztraining 15. Jun – 15. Jun

Ich möchte teilnehmen am Aufbaumodul:

Nicht der passende Workshoptermin dabei?
Dann wählen Sie ihren Wunsch-Workshop aus und schreiben mir eine Notiz ins Nachrichtenfeld.
Ich informiere Sie gerne über weitere geplante Termine.

Ihre Kontaktdaten

Vielen Dank. Ihre Nachricht wurde verschickt.

Workshop und einzelne Module buchen

Infos zur Buchung

Wenn Sie sich für ein Training interessieren, können Sie sich auf dieser Seite vorläufig anmelden. Ich bestätige Ihnen per Mail den Eingang Ihrer Anmeldung und sende Ihnen praktische Informationen zu. Ihr Platz ist nur reserviert, wenn der Teilnahmebeitrag überwiesen wurde. Ich bitte deshalb darum, den Beitrag innerhalb von 7 Tagen nach der Bestätigung der Anmeldung zu überweisen. Falls der Betrag später eingeht, wird/werden der/die Plätze wieder offen. Wenn ein Platz dann wieder vergeben wird, gibt es eine Warteliste nach Eingang der Überweisung.

Die Preise sind nach einem Fördermodell strukturiert: 365,- Euro bei Buchung durch ein Unternehmen oder wenn Sie mehr als 4000,- Euro verdienen, 165,- (135,- ermäßigt) bei Buchung von Privat. Die Trainings dauern anderthalb Tage. Es gibt in jedem Training einen Förderplatz für sozial oder ökologisch engagierte Personen mit wenig Geld, die für 60,- Euro teilnehmen können. Wenn Sie einen dieser Plätze in Anspruch nehmen wollen, schreiben Sie mich gerne an.